katholisch - politisch - aktiv
Top Thema
 
BDKJ Kreisverband Niederbayern Süd
Kreisverbände

72-Stunden-Aktion

in Stadt und Land offiziell eröffnet

Straubing-Bogen. Am Samstag, den 18 Mai. 2019 wurde nach der Jugendwallfahrt auf dem Bogenberg die 72-Stunden-Aktion im Landkreis Straubing-Bogen und in der Stadt Straubing offiziell eröffnet. Unter dem Motto „72 Stunden – Uns schickt der Himmel“ führt der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) vom 23. bis 26. Mai 2019 eine bundesweite Sozialaktion durch. Jugendliche sind aufgerufen, innerhalb von 72 Stunden ein gemeinnütziges, soziales, ökologisches, bauliches oder integratives Projekt umzusetzen.  In ganz Deutschland leisten in ca. 3.300 Gruppen über achtzigtausend angemeldete Jugendliche innerhalb von 72-Stunden gute Taten für die Allgemeinheit und machen somit die Welt ein Stückchen besser. Im Landkreis Straubing-Bogen beteiligen sich 40 Aktionsgruppen mit über 1.100 Teilnehmern an der Aktion. In der Stadt Straubing 3 Gruppen. Der Landkreis Straubing-Bogen stellt mit den angemeldeten Gruppen ein Drittel aller Aktionsgruppen in der Diözese Regensburg (123). Daniel Poiger Geschäftsführender Kreisvorsitzender des Veranstalters im Landkreise dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend Straubing-Bogen erläuterte, dass manche Gruppen  große Projekte vor sich haben, manche kleinere Maßnahmen durchführen.  Bei einigen Gruppen sind nur wenige Teilnehmer dabei, andere haben das ganze Dorf eingespannt. Der BDKJ freut sich über jede Aktionsgruppe, denn diese zeigen was Zusammenhalt ist, was die Gemeinschaft und die Jugend von heute für die Allgemeinheit leisten kann. Wie in den Jahren 2001, 2007 und 2013 wo bereits eine 72-Stundenaktion stattgefunden hat, werden auch in diesem Jahr wieder viele tolle Projekte durchgeführt. Das Spektrum ist breit gefächert. Es gibt ökologische, soziale, gesellschaftliche Projekte, aber auch Baumaßnahmen. In den Grußworten von Diözesanschirmherr Bischof Dr. Rudolf Voderholzer, der Schirmherrin der Stadt Straubing 2. Bürgermeisterin Maria Stelzl und Schirmer des Landkreises Straubing-Bogen Landrat Josef Laumer dankten die Schirmherren unteranderem den angemeldeten Teilnehmergruppen, wünschten Ihnen viel Durchhaltevermögen und erklärten wie wichtig die Arbeit für die Gemeinschaft ist. Die Bedeutung der Aktion unterstrichen neben dem Hauptsponsor  der Niederbayern-Mitte, die vielen anwesenden weiteren Ehrengäste. Dies waren unter anderem Bundestagsabgeordneter Alois Rainer, Landtagsabgeordneter Josef Zellmer, stellvertretender Landrat Franz Xaver Eckl oder 2. Bürgermeister der Stadt Bogen Helmut Muhr. Diese wurden von der geschäftsführenden BDKJ Kreisvorsitzenden Karolina Zellmeier begrüßt. Die Verantwortlichen des Stadt BDKJ´s um Michael Grosch stellten die 43 Aktionsgruppen aus Stadt und Landkreis vor. Die Teilnehmergruppen aus dem Landkreis Straubing-Bogen erhielten zu diesem Zeitpunkt extra für den Landkreis Straubing-Bogen angefertigte Aktions-Strohhüte. Zum Abschluss der Aktion wurde mit Bio-Luftballons aus Naturkautschuk der Himmel der die Teilnehmer sendet gegrüßt. Auch gab es während des Rahmenprogrammes bei der Jugendwallfahrt auf dem Bogenberg einen Speziellen alkoholfreien 72-Stunden Cocktail. Die Verantwortlichen wünschen den Teilnehmern viel Spaß bei der Umsetzung Ihres Projektes, einen guten Zusammenhalt, gutes Gelingen und ein hoffentlich unfallfreies Wochenende. Während der Aktion werden die Teilnehmenden Gruppen von dem Planungsteam, dem Ko-Kreis besucht. Auch gibt es eine Dankes- und Abschlussveranstaltung welches am 19. Juli in Laberweinting stattfindet. Der BDKJ Straubing-Bogen ist der Zusammenschluss aller katholischen Jugendverbände. Im Landkreis Straubing-Bogen gehören neben der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB), die Kolpingjugend und die Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg zum BDKJ.

Die Besucher der Eröffnung mit Luftballons, mit auf dem Bild Diözesanschirmherr Bischof Dr. Rudolf Voderholzer und Landkreisschirmherr Landrat Josef Laumer

Grußwort von Schirmherrin der Stadt Straubing 2. Bürgermeisterin Maria Stelzl

Grußwort von Schirmherr des Landkreises Straubing-Bogen Landrat Josef-Laumer

Die Landkreisverantwortlichen mit den Schirmherren und Ehrengästen und den Maskottchen Stoppi und Sabine beim Bewundern der fliegenden Ballons

Grußwort des diözesanen Schirmherrn Bischof Dr. Rudolf Voderholzer